Startseite | Nützliche Apps und Services | Camping Tour | Reisetipps | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Schloss Baldeney

Essen-Schloss Baldeney

Ansicht von Südwesten, in der Mitte der Wohnturm....




Freizeit im Ruhrtal

Essen-Schloss Baldeney

Wirtschaftsgebäude



Wer heute einen Ausflug zur Ruhr plant, hat unterschiedliche Möglichkeiten der Erholung und Freizeitgestaltung. Die bewaldeten Ruhrhöhen und das Ruhrtal selbst, Burgen und malerische Stadtviertel mit Fachwerkhäusern laden zum Wandern und Spazierengehen ein. Auf der Hohensyburg ist ein Spielkasino eröffnet worden. Große Freizeitzentren sind in Essen am Baldeneysee und in Bochum am Kemnader Stausee entstanden. Vor allem der Wassersport (u.a. Segelregatten) ist beliebt. Mit einer größeren Zahl von Sport und Spielanlagen, von Wanderwegen und Ruheplätzen wird dafür gesorgt, daß jeder den Aufenthalt im Freien nach seinen Wünschen gestalten kann. Häufig gehört auch ein Campingplatz zum Erholungsbereich.


Anfahrt

Essen-Schloss Baldeney

Impressionen


Von der Lerchenstraße kommend in Richtung Werden unmittelbar gegenüber dem Aufgang zum Bahnhof Hügel biegt man nach links in die Freiherr - von - Stein Straße um wenige Minuten später am ehemaligen Licht- und Luftbad Baldeney - heute der Seaside Beach - den Wagen zu parken. Abwärts kommen wir zum Baldeneysee und einigen Ausflugslokalen. Auch die Schiffsanlegestelle der Weißen Flotte Baldeney ist hier zu finden. Nach Schloss Baldeney biegen wir links in eine Allee ein, an deren Ende eine kleine Kapelle und ein Friedhof zu finden sind.


Geschichte

Essen-Schloss Baldeney

Ansicht des Herrenhauses


Überhaupt macht das Schlossgelände einen sehr gepflegten Eindruck, was nicht zuletzt dem neuen Besitzer zu verdanken ist, der nach Jahren des Verfalls das Schloss, den Park und seine Nebengebäude vorbildlich restauriert und saniert hat. Adolf von der Mark erbaute 1226 das Haus Baldeney, heute bekannt als Schloss Baldeney (ehemaliges Lehensgut der Abtei Werden). Es wurde aus Ruhrsandstein erbaut und war der Sitz eines Ministerialen der Werdener Abtei. Er bekleidete den Titel eines Marschall von Werden und war zugleich Kämmerer der Fürstabtei Essen.


Essen-Schloss Baldeney

Schlossfriedhof


Ältester Baukörper ist der Bergfried. Er befindet sich in der Mitte des Schlosses und mußte in den zurückliegenden Jahrhunderten zahlreiche Umänderungen erfahren. Die Gebäude hinter der Kirche sind die ehemaligen Stallungen und Gesinderäume. Die früheren Besitzer - die Familie des Freiherrn von Bottlenberg genannt Schirp - hatten das Anwesen im Jahr 1968 verkauft. Danach kam das Anwesen an einen Autohändler aus Essen-Werden, dessen Pleite leider die hochfliegenden Restaurierungspläne platzen ließen. Soweit mir bekannt ist, befindet sich das Schloss noch im Eigentum der Stadtsparkasse Essen.


Essen-Schloss Baldeney

Wappen der Familie Schirp


Paul Clemen, ehemaliger Provinzialkonservator der Rheinprovinz, schreibt hierzu:

„Baldeney war Werdensches Lehengut, ursprünglich im Besitz derer von Leytene. Theodor und Eberhard von der Leiten stiften 1337 hier eine Kapelle. Durch Heirat kam das Gut im Anfang des 15. Jahrhunderts an den Ritter Kraft Stecke zu Mylendonk und Meiderich, darnach an die von Vitinghoff, 1563 an die von Eyll, 1612 an die von Neuhoff, 1655 an die von Drimborn. Im Jahr 1737 gelangte es an die Generalin von der Leiten, die es 1747 ihrem Vetter, dem Freiherrn Franz Ernst von Bodlenberg gen. von Schirp übermachte. Im Besitz der Familie ist das Haus bis heute geblieben. Der jetzige Besitzer ist der Freiherr Franz von Schirp.

Den Grundstock des Schlosses bildet der aus Ruhrsandstein aufgeführte schwere dreistöckige Bergfrid, an den sich von drei Seiten spätere Anbauten angelehnt haben. Die Fenster sind neu eingesetzt, über dem Portal das Wappen der Schirp. Die im Westen und Osten anstossenden Wohngebäude sind in diesem Jahrhundert gänzlich umgebaut.“ [1]


Essen-Schloss Baldeney

Impressionen

Essen-Schloss Baldeney

...ehemaliges Wirtschaftsgebäude...


Paralell dazu befand sich hier lange Zeit die Ausflugsgaststätte Schloss Baldeney, die auf dem 1932 zum Schutz des Anwesens gebauten Deich stand. Der Deichbau wurde erforderlich wegen der Flutung des Ruhrtals durch das Sperrwerk in Werden. Die Wasserhöhe des Stausees lag hier 2 Meter über den Fundamenten des Schlosses und hätte das Bauwerk zerstört. Leider ist die beliebte Seegaststätte im November 2004 abgebrannt und bisher nicht wieder aufgebaut worden, obwohl die Grundmauern schon gesetzt wurden. Schloss Baldeney gegenüber liegt die Ruine von Haus Scheppen, dessen Geschichte ebenfalls interessant ist!


Schlosskapelle Baldeney

Essen-Schloss Baldeney

Schlosskapelle


Bei der Kirche handelt es sich um die ehemalige Schlosskapelle Baldeney, die der heiligen Magdalena geweiht ist. Der Begräbnisplatz ist der ehemalige Schlossfriedhof Baldeney, auf dem seit Ende des 17. Jahrhunderts die adeligen Familienmitglieder der Eigentümer des Schlosses beerdigt wurden. Leider sind die Grabplatten so stark verwittert, dass man die Namen der Verstorbenen nicht mehr entziffern kann. An der Sakristei der Kapelle befindet sich eine Gedenktafel mit Inschrift. Die Kirche wurde 1337 eingeweiht und wird heute von der Pfarrgemeinde St. Markus in Essen - Bredeney betreut.




Baldeneysee

Essen - Baldeneysee


Der Baldeneysee, 1931 als Wasserreservoir und zur Klärung des Ruhrwassers aufgestaut, ist heute ein Erholungsgebiet von überregionalem Rang. Ruderclubs, Segel- und Surfschulen rund den 2,7 qkm großen See laden zur Aktivfreizeit ein. Einmal jährlich trifft sich die Elite der deutschen Segler hier zur Essener Woche, der größten deutschen Binnensee-Regatta. Die 14,7 Kilometer lange Runde um den See mit Inlineskates, zu Fuß oder per Fahrrad zurückzulegen, gehört für die Sportlichen unter den Seebesuchern zu den größten Freizeitvergnügen. Wer es bequemer mag, lernt die bewaldeten See- und Ruhrufer von den Schiffen der "Weißen Flotte Baldeney" aus kennen.

Weitere Informationen zum Baldeneysee in Essen finden Sie hier....!


Wandertipp

Essen - Baldeneysee

Trinkhalle oberhalb des Baldeneybad


Neben den schon bekannten Freizeittipps empfiehlt sich u.a. eine Fahrradtour rund um den See (ca. 14.7 km). Die Fahrräder können Sie hier sogar leihen- an der Trinkhalle oberhalb des Licht- und Luftbades, dem ehemaligen Baldeneybad. Eine Schiffsfahrt mit der Weißen Flotte (siehe oben!), Minigolf unterhalb des Bahnhof Hügel oder eine Wanderung in den nahen Bredeneyer- oder Stadtwald. Beginnen Sie die Wanderung hinter dem Minigolfplatz in Fahrtrichtung Essen-Werden. Hinter dem Briefkasten auf der rechten Straßenseite biegen Sie nach rechts in die kleine Anliegerstraße ab und gehen wenige Minuten später unter einer Bahnunterführung durch auf einen Waldpfad.

Essen - Baldeneysee

Blick auf den See von Haus Scheppen


Hier halten Sie sich bitte rechts und beginnen einen langsamen Aufstieg entlang des Hügelparks, an dessen Zaun Sie hin und wieder vorbeikommen bis zum Hügelweg, wo Sie erst rechts und dann links (Straße "Am Tann") abbiegen. Wieder rechts (Eckbertstr.) geht es zur ehemaligen Kirche der Familie Krupp, heute die Evangelische Kirchengemeinde am Brandenbusch. Von hier nach links zur Frankenstraße und dann rechts in Richtung Stadtwaldplatz. Nach ca. 500 m biegen wir in die zweite Straße rechts (zur Kluse) und gehen hier geradeaus über die Kluse zurück zur Lerchenstraße- diese überqueren - und von hier nach rechts zum Ausgangspunkt Bahnhof Hügel (den Weg bergab auf der linken Seite benutzen!).

Information:


Hierunter gibt es noch eine kleine Bildergalerie zum Schloss Baldeney. Weitere Informationen zum Baldeneysee und zur Weißen Flotte finden Sie hier:

Adresse:

Weiße Flotte Baldeney GmbH
Hardenbergufer 379
45239 Essen

Telefon: 0201 / 840-4360
Fax: 0201/ 40 51 83

E-Mail: info@flotte-essen.de

Internet: www.flotte-essen.de


Quellenhinweis:


1.: Paul Clemen - Die Kunstdenkmaeler der Rheinprovinz. Band 2: Stadt Duisburg - Seite 180 - Düsseldorf, Druck und Berlag von L. Schwann, 1893!


Fotos Schloss Baldeney




- Anzeige-








  Copyright © 2019 by Paul Sippel - Alle Rechte vorbehalten!