Startseite | Nützliche Apps und Services | Reisetipps | Gästebuch | Kontakt | Links | Linktipps | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Wasserschloss Voerde

Voerde

Wasserschloss Haus Voerde




Überblick

Voerde

Wasserschloss Haus Voerde - Eingang zum Standesamt



Am Westrand der Innenstadt von Voerde befindet sich das Haus Voerde, ein ehemaliger Adelssitz mit Ursprüngen bis zurück ins 14. Jahrhundert. Das Haus Voerde, ein Wasserschloss, liegt inmitten eines kleinen Parks in ruhiger Umgebung. Erbaut wurde Haus Voerde als Lehen der Abtei Werden bereits vor 1200. Urkundlich erwähnt wurde Haus Voerde allerdings erst um 1344. Ab 1688 wurde an der Nordostseite ein Turm angebaut. Insgesamt wurde das idyllische Wasserschloss mehrfach umgebaut, ohne allerdings seinen Charme zu verlieren. Seit 1950 ist Haus Voerde im Besitz der Stadt Voerde. Heute befinden sich das Standesamt sowie ein Restaurant im Gebäude.

Geschichte

Voerde

Wasserschloss Haus Voerde


Am östlichen Rand der Momm-Niederung befindet sich das Haus Voerde, ein Wasserschloss, dessen Gräften vom kleinen Mommbach gespeist werden. Die Entfernung vom Schloss zur Voerder Innenstadt beträgt etwa 1000 Meter. Es gilt als sicher, dass die Anfänge von Haus Voerde schon vor dem Jahr 1200 waren. Urkundlich nachweisbar ist Haus Voerde mit dem Grundbesitz durch einen Eintrag in die Urbare des Klosters Werden, deren Lehen der Adelssitz war. Erstmals wurde die Burg im Jahre 1344 erwähnt, als Johann von Loete durch die Abtei Werden mit ihr belehnt wurde. Von 1486 bis 1557 war Haus Voerde in den Händen der Herren von Cappelen auf Haus Wohnung.


Herrlichkeit Voerde

Voerde

Eingang zum Wasserschloss


Mehr als 200 Jahre (bis 1770) lebten dann die Herren von Syberg auf Haus Voerde. Im 17. Jahrhundert taucht dann zum erstenmal die Bezeichnung "Herrlichkeit Voerde" auf. Der Name Herrlichkeit wurde verwendet, wenn es sich um einen alten regionalen Verwaltungsbezirk handelte, an dessen Spitze ein Adliger, häufig ein Freiherr, stand.

"Der erste Lehnsträger der Herrlichkeit Voerde ist Kaspar von Sieberg auf Haus Voerde. Er bittet am 10. 2. 1652 den Kurfürsten, ihn mit der Zivil- und Kriminal-Jurisdiktion über sein Besitztum in Voerde gnädigst belehnen zu wollen und gelobt: ,,Solches bin ich die Tage meines Lebens mit mein Gut und Blut in allergehorsamter Treu und Pflichten zu verdienen, geflissen".

Caspar v. Siebergh" [1]



Voerde

Rückseite von Haus Voerde mit Schlossteich


Im Jahr 1668 wurde der Turm angebaut. Diese Jahreszahl ist in großen Ziffern am Gemäuer zu lesen. Das Anwesen um Haus Voerde wurde bis zum Jahre 1861 auf 820 Morgen erweitert. 1922 erwarb die Gemeinde Voerde einige Hundert Morgen Land vom Grundbesitz des alten Rittertums. Für den Unterhalt des Schlosses sorgte der damalige Kreis Dinslaken, der 1950, als aus dem Amt Voerde die Gemeinde Voerde wurde, am 1. April der neuen Kommune das Haus Voerde zum Geschenk anlässlich der Eingemeindung der Gemeinde Löhnen machte.


Voerde

Haus Voerde - Schlosspark


Mehrfach fanden Umbauten am Haus Voerde statt. Historisches wurde mit Bauideen neuer Zeit vermischt, aber diese Kombinationen müssen als gelungen bezeichnet werden, denn niemand kann sich dem Reiz dieses alten Wasserschlosses entziehen, und die Anziehungskraft für Einheimische bleibt groß und wächst für auswärtige Besucher ständig. Viel dazu bei trägt natürlich auch der gepflegte Park, der das alte Wasserschloss umgibt und das idyllische Bild des Teiches rund um das Schloss, auf dem Schwäne und Enten schwimmen.





Kultureller Mittelpunkt

Voerde

Rückseite von Haus Voerde mit Schlossteich


Das Haus Voerde kann als der kulturelle Mittelpunkt der Stadt Voerde bezeichnet werden. Im Saal des Schlosses finden Theateraufführungen, Dichterlesungen, Kunstausstellungen, Familienfeiern und andere Feste statt. Jeweils im Sommer bereiten die Schlossabende im Park von Haus Voerde mit einem breitem Bühnenprogramm Open-Air-Vergnügen. In der ersten Etage ist das Standesamt untergebracht, wo junge Paare einen unvergesslichen Augenblick erleben. Weiterhin befindet sich das Restaurant El Basco im Wasserschloss Haus Voerde [2].


Informationen:

Voerde

Wasserschloss Haus Voerde


Adresse:

Wasserschloß Haus Voerde

Allee 65,
46562 Voerde (Niederrhein)


Restaurant in Haus Voerde:

El Basco im Wasserschloss Haus Voerde
Inhaber Gabriel Barrio

Allee 65
46562 Voerde

Telefon: 0 28 55 / 36 11
Telefax: 0 28 55 / 3 03 71 14

E-Mail: info@haus-voerde.de


Götterswickerhamm

Voerde - Götterswickerhamm

Dorfkirche


Götterswickerhamm liegt direkt am Rhein und besitzt eine Promenade, an der einige Cafés und Restaurants zu finden sind. Der Ort hat auch eine Bootsanlegestelle, an der auch große Rheinausflugsschiffe festmachen können. Er ist ist einer der ältesten Ortsteile der Stadt Voerde am Niederrhein. Götterswickerhamm liegt am rechten Ufer des Rheins bei Rheinkilometer 800 und zählt etwa 550 Einwohner. Bis 1913 bildete der heutige Ortsteil Götterswickerhamm die Gemeinde Görsicker im....

Weitere Informationen zum Voerder Ortsteil Götterswickerhamm finden Sie hier....!


Mehrum

Voerde - Mehrum

Rheindeich bei Mehrum


Wie Möllen oder Götterswickerhamm ist Mehrum ein Stadtteil oder Ortstteil der Stadt Voerde am Niederrhein. Es ist eine der ältesten Ortschaften in Voerde. Der Ortsteil zählt heut etwa 440 Einwohner. Mehrum befindet sich am rechten Ufer des Niederrheins. Der Rheindeich schützt den Ort und für den Hochwasserschutz ist u.a. ein Deichgraf zuständig, der im Turnus von 5 Jahren gewählt wird. In den letzten Jahren wurde viel in die Standsicherheit der Hochwasserschutzanlagen investiert....

Weitere Informationen zum Voerder Stadtteil Mehrum finden Sie hier....!


Haus Götterswick

Voerde - Götterswickerhamm

Haus Götterswick


Die ehemalige, erstmals 1142 erwähnte Wasserburg "Haus Götterswick" war Stammsitz der Edelherren von Götterswick, welche 1241 die Herrschaft Bentheim-Steinfurt übernahmen. Die genaue Gründung von Haus Götterswick ist unbekannt. Nach einer Sage soll zur Zeit der Franken Ritter Godert inmitten eines Wicks ein festes Haus gebaut haben, wonach das Haus und die Siedlung Godswick benannt wurden. Das 2011 restaurierte Gebäude wurde um 1800 als Bürgermeisteramt und....

Weitere Informationen zum Haus Götterswick im Voerder Ortsteil Götterswickerhamm finden Sie hier....!


Stadt Voerde

Voerde - Innenstadt

Impressionen


Die Stadt Voerde am unteren Niederrhein ist eine relativ junge Stadt. Sie befindet sich im Nordwesten des Ruhrgebiets und südwestlich des Naturparks Hohe Mark-Westmünsterland, rechts des Niederrheins und zwischen den Städten Dinslaken und Wesel im Land Nordrhein-Westfalen. Voerde gehört zum Kreis Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf. Voerde grenzt im Norden an Wesel, im Süden an Dinslaken, im Westen an Alpen und im Südwesten an Rheinberg. Das Stadtgebiet gliedert sich in die elf Stadtteile....

Weitere Informationen zur Stadt Voerde am Niederrhein in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier....!


Quellenverzeichnis:


1.: Informationen zur Herrlichkeit Voerde von Walter Neuse, Möllen - Verein für Heimatpflege Land Dinslaken e.V. - Digitales Archiv der Heimatkalender / Jahrbücher der Region ab 1925 - zuletzt abgerufen am 20.03.2015!

2.: Informationen zum Wasserschloss Haus Voerde stammen von der Website der Stadt Voerde!


Fotos Wasserschloss Voerde




Print Schloss Moyland Bedburg-Hau Duisburg Ausflugtipps Gelsenkirchen St. Antony Hütte Ruhrausflug Geldern Wasserschloss Haus Voerde Ratingen Mülheim-Saarn Tour de Ruhr 1 Wasserschloss Borbeck Schloss Landsberg Schloss Wickrath Reiseinformationen Kettwig Essen Krefeld Wasserschloss Anholt Textversion Sitemap Mülheim Niederrhein Zollverein-Areal Oberhausen




-Anzeige-




  (C) Paul Sippel 2017 - Alle Rechte vorbehalten