Sie sind hier: Startseite » Duisburg » Duisburg-Ruhrort

Friedhof Ruhrort

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Friedhof Ruhrort - Grabstätte der Familie Haniel



Friedhof an der Eisenbahnstraße

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Friedhof Ruhrort Eisenbahnstraße - Eingangsbereich



Dieser Ruhrorter Friedhof ist der älteste städtische Friedhof in Duisburg auf dem auch heute noch Bestattungen stattfinden. Der Friedhof wurde im Jahre 1845 angelegt und am 25. November 1845 fand hier die erste Bestattung statt. Der Friedhof wurde mehrfach erweitert, bis er seine heutige Größe von 1,7 Hektar erreicht hatte. Die größte Erweiterung fand im Jahre 1886 statt, als die obere Ebene hochwasserfrei aufgeschüttet und in Nutzung genommen wurde. Die Trauerhalle und die danebenliegenden Leichenzellen wurden erst im Jahre 1956 errichtet.

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Friedhof Ruhrort Eisenbahnstraße


Der älteste Grabstein wurde im Jahre 1860 vom damaligen alten Ruhrorter Friedhof am Weidetor nach hier verlegt und anlässlich des 150jährigen Jubiläums des Friedhofes im Jahre 1995 an der Außenwand der Trauerhalle angebracht. Auf diesem Friedhof befinden sich viele Grabstätten bedeutender Ruhrorter Unternehmer- and Handelsfamilien, wie z.B. Haniel, Liebrecht und de Gruyter, sowie das Denkmal für den Ruhrorter Sanitätsrat Friedrich Lisner (1798 - 1859).


Familiengrab

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Friedhof Ruhrort Eisenbahnstraße - Grabstätte der Familie Haniel


Das Familiengrab von Haniel wurde im Todesjahr von Franz Haniel (1779 - 1868) als Erbbegräbnis angekauft. Den monumentalen Granitsarkophag arbeitete der Düsseldorfer Steinmetz Knobel 1911 nach einem Entwurf von Karl Raschdorf, dem Baumeister des Berliner Domes. Ein Ehrengrab haben hier auch die Ruhrorter Heimatdichterin Amalie Weidner-Steinhaus 1876 - 1963) und der Realschullehrer Dr. Heinrich Hindorf (1834 - 1926) Vater des Afrikaforschers Richard Hindorf.


Geschichte

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Grabstätte der Familie de Gruyter


Der Alte Friedhof in Ruhrort an der heutigen Eisenbahnstraße wurde am 25. November 1845 eingeweiht und als erster kommunaler Friedhof in Ruhrort betrieben. Er löste den an der heutigen Hafenstraße/Landwehrstraße gelegenen, seit 1670 bestehenden Friedhof ab. Die Erweiterung Ruhrorts durch die Industrialisierung und den Ausbau des Hafen machte es nötig, einen neuen Platz für den zu kleinen alten Friedhof zu finden.


Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Friedhof Ruhrort Eisenbahnstraße - Grabstätte der Familie Liebrecht


Wie zu dieser Zeit vorgeschrieben, wurde der Friedhof als rechtwinkliges Areal mit rechtwinkliger Wegeführung angelegt. Dieses ist heute noch erkennbar. Der Friedhof wurde im Laufe der Zeit mehrfach erweitert und erreichte Mitte der 1890er Jahre schon seine größte Belegung. Seit 1914 wurden Reihengräber zum Verkauf als Erbgräber freigegeben und wieder belegt. Den bedeutenden Familien in Ruhrort wie Haniel, Liebrecht und de Gruyter wurde zugesagt, ihre Gräber in eigenes Eigentum zu nehmen. Eine vorgesehene Schließung des Friedhofes wurde mit der Unterschutzstellung des Friedhofes und 16 Einzelgräber im Jahr 1996 verhindert.



Ruhrort

Duisburg - Ruhrort
Duisburg - Ruhrort Vinckekanal - Impressionen


Ruhrort geht auf eine seit 1371 belegte Zollstelle nahe der Ruhrmündung zurück. Dort entstand eine Wasserburg, das „Kasteel", und östlich ein befestigter Ort, Ruhrort. Diese mittelalterliche Altstadt ist vollständig der Flächensanierung ab 1962 zum Opfer gefallen. Etwa an der Stelle des heutigen Gildeplatzes lag das Weidetor. Die Erfolgsgeschichte der heutigen Duisburg-Ruhrorter Häfen begann 1716 mit einem....

Weitere Informationen zum Duisburger Stadtteil Ruhrort mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier....!


Duisburger Hafen

Duisburg - Hafen Ruhrort
Duisburg - Hafen Ruhrort Duisburg-Ruhrorter Häfen


Der Duisburger Hafen, besser bekannt als Duisburg-Ruhrorter Häfen, befindet sich in an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Der Hafen besteht aus mehreren einzelnen Becken, die insgesamt als Häfen bezeichnet werden. Sie gelten als größter Binnenhafen Europas, in Summe aller Hafenanlagen (öffentlich und privat) als größter Binnenhafen der Welt. Mit einer Gesamtfläche von etwa 10 Quadratkilometer zieht sich der Gesamtbereich des eigentlichen Hafens....

Weitere Informationen zum Duisburger Hafen finden Sie hier.....!


Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Duisburg - Binnenschiffffahrtsmuseum
Duisburg - Binnenschiffffahrtsmuseum Museum der Deutschen Binnenschifffahrt


Das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt ist in der alten Ruhrorter Badeanstalt untergebracht. Es erwarten den Besucher zahlreiche Informationen zur Lebenswelt der Binnenschifffahrt. Besuchen Sie auch die begehbaren Museumsschiffe, den Radschleppdampfer Oscar Huber von 1922 und den Eimerkettendampfbagger Minden von 1882. Beide liegen an der Steiger Schifferbörse, nur 10 Minuten Fußweg vom Museum entfernt....

Weitere Informationen zum Binnenschifffahrtsmuseum in Duisburg-Ruhrort finden Sie hier....!


Fotos vom Ruhrorter Friedhof


- Anzeige-




Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren