Sie sind hier: Startseite » Essen » Essen Teil 1 » Essen-Kray

Landschaftspark Mechtenberg

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Impressionen



Überblick

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Impressionen



Auf einem Teil des zur Stadt Essen, Stadtteil Kray zugehörigen Gebietes befindet sich der Mechtenberg- einst eine etwa 99 Meter hoch gelegene Erhebung im Norden des Essener Ortsteils. Neben der Landwirtschaft, die auch heute immer noch das Gelände des Parks dominiert, gibt es auch andere Sehenswürdigkeiten zu bestaunen: zum einen den Essener Bismarckturm aus dem Jahr 1900, zum anderen die neuerbaute Mechtenbergbrücke, eine renaturierte Deponie und last but not least die Bergehalde der Zeche Bonifacius, deren Gelände an den Landschaftspark angrenzt. Wer sich weiter im Park bewegt, kommt auch an der großen Halde Rheinelbe vorbei.




Landschaftspark Mechtenberg

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Raststation am Mechtenberg


Im Norden des Stadtteils Leithe - auf Krayer Gebiet - liegt ein Teil des Geländes vom Landschaftspark Mechtenberg. Der Landschaftspark Mechtenberg liegt in Gelsenkirchen mit kleineren Teilflächen auf Bochumer und Essener Gebiet und ist 290 Hektar groß. 1999 wurde der vom Kommunalverband Ruhrgebiet umgestaltete Park der Bevölkerung übergeben. Im Rahmen der IBA wurden der Mechtenberg als einzige natürliche, eiszeitbedingte Erhebung in der Emscher-Region (etwa 84 m hoch) sowie eine Bergehalde und eine ehemalige Deponie am Nattmannsweg dafür durch Baumpflanzungen an Alleen und in Aufforstungen, mit Obstwiesen, einen Baumkreis und Rad- und Wanderwegen aufgewertet.


Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Plan des Landschaftsparks


Die Radwege sind an das Wegenetz auf der ehemaligen Kray-Wanner-Bahn und auf der alten Essener Bahntrasse (Zollvereinsweg) angeschlossen. Das Gebiet wird durch die kanalisierten Vorfluter des Leither Bachs und des Schwarzbachs sowie durch die B 227 zerschnitten. Für die Wege wurden deshalb neue Brückenbauwerke errichtet, die Entwürfe gestaltete Frei Otto. Im Rahmen des Projekts Umbau des Emschersystems werden weitere Renaturierungen an den Bächen durchgeführt werden, die bereits in den Entwicklungskonzepten der Städte verankert sind.


Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Radweg im Landschaftspark Mechtenberg


Der Mechtenberg selbst war ursprünglich 99 Meter hoch, seine Höhe hat sich aber durch Bergsenkungen inzwischen auf 84 Meter reduziert. Auf dem Berg steht der 1900 erbaute Bismarckturm der Stadt Essen, da sich der Gipfel auf Essener Stadtgebiet befindet. Er wird zusammen mit der Halde Rheinelbe als „Experimentierfeld: zwei Berge – eine Kulturlandschaft“ bezeichnet, in dem sich Natürlichkeit und Künstlichkeit als einander ergänzende Gegensätze darstellen. Am Eingang der rekultivierten Deponie installierte der Künstler Thomas Link 1998 vier 2,60 m hohe Basaltsäulen als „Klangfeld der Steine am Mechtenberg – zum Thema Kreuz“. [1]


Bismarckturm

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Bismarckturm


Am Rande des Landschaftsparkes liegen die Zeche und Halde Rheinelbe, die Zeche Bonifacius, die Siedlung Flöz Dickebank, das Haus Achternberg, und das Marienhospital Gelsenkirchen. Auf dem Mechtenberg steht der 1900 aus Basaltlava erbaute Bismarckturm der Stadt Essen. Zahlreiche, meist private Initiativen, verfolgten ab der Reichsgründung das Ziel, zwischen 1871 und 1914 Bismarcktürme zu errichten. Im Jahre 1885 feierte Otto von Bismarck den 70. Geburtstag. Nach seiner Entlassung 1890 als Reichskanzler setzte in Deutschland eine beispiellose Bismarck-Verehrung ein, die sich nach dem Tod des Altkanzlers 1898 noch verstärkte. Viele dieser Türme wurden ab 1890 geplant. Seit 1986 ist der Bismarckturm als Baudenkmal in die Denkmalliste der Stadt Essen eingetragen worden. Die Initiative zum Bau dieser reinen Feuersäule kam von Emil Kirdorf, dem damaligen Vorsitzenden des 1896 gegründeten Bismarck-Vereins des Kreises Gelsenkirchen. [1]


Wer war Kirdorf?

Gelsenkirchen - Ückendorf
Gelsenkirchen - Ückendorf Ehemalige Gebäude der Zeche Rheinelbe - Gelsenkirchener Bergwerks AG


Emil Kirdorf (1847 - 1938) war ein deutscher Industrieller. Kirdorf war einer der ersten bedeutenden angestellten Ruhrindustriellen, die ausschließlich Manager und nicht, wie beispielsweise August Thyssen oder Hugo Stinnes, selbst Eigentümer ihrer Konzerne waren. 1893 wurde Kirdorf Generaldirektor der Gelsenkirchener Bergwerks AG (GBAG), zu dieser Zeit das nach Fördermenge größte deutsche Bergbauunternehmen.....

Weitere Informationen zum deutschen Indutriellen Emil Kirdorf finden Sie hier....!


Naturschutzgebiete

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Baumallee im Landschaftspark Mechtenberg


Im Landschaftspark befinden sich die beiden Naturschutzgebiete Mechtenberg: das 13 Hektar große Gebiet in Gelsenkirchen (Gebietsnummer GE-017), bestehend aus einer Feuchtwiese, einer offenen Wasserfläche und zwei Brachflächen wurde gesichert zum Schutz der Flächen als Rast- und Brutplatz für Vögel und zur Optimierung der Flächen als Laichplatz für Amphibien, und der 30 Hektar große Teil auf Essener Gebiet (E-005), angelegt zur Erhaltung der erdgeschichtlich bedeutsamen Bergkuppe (Zeugenberg). Die dort vielfach wild wachsenden Goldruten werden unter anderem von der Feldlerche als Kornfeldersatz angenommen. [1]


Landschaftspark heute

Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Bauernhof am Mechtenberg


Mittlerweile besteht der Landschaftspark Mechtenberg über 20 Jahre und wird von der Bevölkerung in Gelsenkirchen, Kray und Leithe gut angenommen. Dazu gesellen sich die vielen Radfahrer, die auf den alten Bahntrassen der Zechen hier vorbei kommen. Aber auch viele Spaziergänger und Wanderer schätzen dieses sich im Verlauf der Jahreszeit ständig verändernde Landschaftsbild. Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind, aus Richtung Essen oder Bochum-Wattenscheid kommend, verlassen Sie die A 40 bei der Abfahrt Gelsenkirchen-Süd und fahren in Richtung Gelsenkirchen (B 227). Nach etwa 1400 m biegen Sie links in die Straße Am Mechtenberg, wo sie nach etwa 200 m parken können. Auf der linken Seite liegt auch die Zufahrt zum Bauernhof am Mechtenberg, wo Sie auch einkehren können.


Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg
Essen-Kray - Landschaftspark Mechtenberg Bauernhof am Mechtenberg - mit Einkehrmöglichkeit und Hofladen



Adresse:

Bauernhof am Mechtenberg

Hubertus Budde und Andrea Maas


Am Mechtenberg 5
45309 Essen

Telefon: 0201 / 5587726

E-Mail: info@bauer-budde.de

Internet: www.bauer-budde.de/

Öffnungszeiten in der Sommerzeit:

April bis Oktober:

Dienstags bis Samstag: von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr;

Sonntag von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr;

Montag Ruhetag;


Haus Achternberg

Essen-Kray
Essen-Kray Haus Achternberg - Torhaus


An der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen nahe dem Stadtteil Rotthausen liegt in etwa 6 Kilometer Entfernung von der Essener Stadtmitte im Ortsteil Kray das Haus Achternberg. Von dem ehemaligen Rittergut ist das Torhaus der Hofzufahrt noch gut erhalten. In dem südlich des Torhauses stehenden Gebäude existieren im Keller nach Auskunft der Bewohner Fundamentreste älterer Vorgängerbauten. Weitere Zeugnisse des Haupthauses....

Weitere Informationen zum Haus Achternberg in Essen-Kray finden Sie hier....!


Zeche Bonifacius

Essen-Kray - Zeche Bonifacius
Essen-Kray - Zeche Bonifacius Lohnhalle (heute Hotel)


Die Zeche Bonifacius ist ein mittlerweile stillgelegtes Bergwerk in Essen-Kray. 1851 konsolidierten mehrere Gewerken ihren Grubenfeldbesitz bei den Ortschaften Kray und Rotthausen unter dem Namen Gewerkschaft Vereinigte Bonifacius. 1857 wird am Bartlingshof - einer von ehemals 18 Bauernhöfen im Dorf Kray, das damals etwa 300 Einwohner besaß - mit dem Abteufen des ersten Schachtes begonnen. Dieser wurde mit einem Malakowturm ausgestattet und nahm 1861 die Förderung auf....

Weitere Informationen zur Zeche Bonifacius in Essen-Kray finden Sie hier....!


Quellennachweis:


1.: Die Informationen zum Landschaftspark Mechtenberg in Essen-Kray basieren auf dem Artikel Landschaftspark Mechtenberg (Stand vom 25.04.2019) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [27 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos Landschaftspark Mechtenberg


- Anzeige-






Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle akzeptieren“ erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen