Reichswald Forest War Cemetery

Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald



Überblick

Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald



Der Britische Ehrenfriedhof im Reichswald - Reichswald Forest War Cemetery 1939–1945 - ist ein Kriegsgräberfriedhof des Commonwealth in Deutschland, er wurde im Klever Reichswald (NRW) angelegt. Auf dem schön gestalteten Friedhof befinden sich insgesamt 7.672 Grabstätten. Der Friedhof liegt an der Grunewaldstraße, einer Verbindung zwischen Kleve-Materborn und dem Gocher Ortsteil Kessel. Der Ehrenfriedhof ist auch gleichzeitig der größte Kriegsgräberfriedhof des Commonwealth auf deutschem Staatsgebiet. Der architektonische Entwurf stammt vom britischen Architekten Philip Hepworth.


Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald

Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald


Eine der größten Schlachten in den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges fand im Reichswald bei Kleve statt. An der Schlacht im Reichswald (Operation Veritable) waren alliierte Expeditionsstreitkräfte und Verbände der deutschen Wehrmacht beteiligt. Die Auseinandersetzungen dauerten vom 7. Februar 1945 bis zum 22. Februar 1945. Aufgrund der verlustreichen Schlacht wurde der Britische Ehrenfriedhof im Reichswald angelegt. Hier ruhen u.a. Gefallene aus Großbritannien, Kanada, Australien, Neuseeland und den Vereinigten Staaten. Auf dem schön gestalteten Gelände des Ehrenfriedhofs wurden 7.672 Gefallenen aus verschiedenen Länmdern des britischen Commonwealth beigesetzt.


Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald - einer von zwei maurischen Türmen im Eingangsbereich


Bereits kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Areal des Friedhofs zu einer der Sammelstellen der mehr als tausend Grabstätten in Deutschland bestimmt. Der architektonische Entwurf stammt von Philip Dalton Hepworth. Einen wesentlichen Teil dieser Arbeiten wurde von deutschen Kriegsgefangenen geleistet. Hier am Reichswald entstand der flächenmäßig größte britische Soldatenfriedhof unter den 15 in Deutschland liegenden Sammelfriedhöfen. Die deutschen Gefallenen wurden auf dem Kriegsgräberfriedhof in Donsbrüggen beigesetzt, auf dem insgesamt 2.718 Tote des Zweiten Weltkrieges bestattet worden sind. Der britische Ehrenfriedhof liegt an der Grunewaldstraße zwischen Goch und Kleve, an der Landstraße 484.




Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof ...nordöstliches Gräberfeld...


In den letzten beiden Weltkriegen - Erster und Zweiter Weltkrieg - starben Millionen von Menschen. Die meisten Militärangehörigen, Männer und Frauen, die ihr Leben in diesen Kriegen verloren haben, liegen in den Ländern begraben, in denen sie fielen. Die überwiegende Zahl der Angehörigen der Commonwealth-Streitkräfte, die in Deutschland starben, sind auf Kriegsgräberstätten wie dieser bestattet, die von der Commonwealth War Graves Commission mit deutscher Unterstützung unterhalten werden. Denjenigen, deren Graber unbekannt sind, wird an Vermißtendenkmälern gedacht.


Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Opferkreuz


Diese stille Ruhestätte ist, wie die anderen auch, dem Gedenken derer gewidmet, die ihr Leben verloren haben. Auf diesem Friedhof liegen 7.672 alliierte Gefallene des Zweiten Weltkrieges, davon 18 Angehörige der Marine, 3465 des Heeres, 3.986 der Luftwaffe, 2 Angehörige der Kontrollbehörde und 1 weitere Person, deren Truppenzugehörigkeit unbekannt ist. Auf der rechten Seite des Eingangs sind annähernd 4000 Piloten und Insassen von Kampfflugzeugen, unter ihnen 706 Kanadier, bestattet. Auf der linken Seite weitere Soldaten, die bereits in den Jahren 1940 – 1944 im Luftkrieg den Tod fanden. Daneben sind viele Männer bestattet, die den Tod bei den Endgefechten im Rheinland, bei der Rheinquerung und bei der Schlacht im Reichswald vom 8. bis 13. Februar 1945 fanden. [1]


Reichswald - Ehrenfriedhof
Reichswald - Ehrenfriedhof Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald


Sie können den Friedhof mit dem Auto oder mit einem Taxi erreichen über die Landstraße 484 und ihren Wagen direkt gegenüber dem Haupteingang auf der anderen Straßenseite parken.

Adresse

Britischer Ehrenfriedhof
"Reichswald Forest War Cemetery"

Grunewaldstr.
47533 Kleve

Telefon: 02821 48115


Reichswald

Reichswald
Reichswald Reichswald bei Kessel


Im Nordwesten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen befindet sich der größte zusammenhängende öffentliche Staatsforst - der Reichswald. Schon den Königen und Kaisern der Merowingerzeit diente der damals noch weitaus größere Wald als Jagdrevier. Der Name Reichswald wird erstmals in der Mitte des 14. Jahrhunderts erwähnt, als dieser Bereich zur Kaiserpfalz in Nimwegen (Nijmegen-Niederlande) gehörte. Hier in der Nähe bei der Ortschaft Kessel wurde im Jahr 980 Otto III. auf der Reise seiner Mutter zur Kaiserpfalz nach Nijmegen (NL) geboren...

Weitere Informationen zum Reichswald zwischen Kleve, Kranenburg und Goch finden Sie hier....!


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte des Britischen Ehrenfriedhofs im Reichswald basieren auf dem Artikel Reichswald Forest War Cemetery (Stand vom 31.05.2012) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [27 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos Britischer Ehrenfriedhof im Reichswald


- Anzeige-




Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren