Sie sind hier: Startseite

Reisen in der Coronakrise

Hattingen - Haus Kemnade
Hattingen - Haus Kemnade Wasserburg Haus Kemnade mit Gräfte



Überblick

Düsseldorf - Angermund
Düsseldorf - Angermund Ansicht von Anger und Kellnerei



Reisen während der Coronakrise – darauf sollten Urlauber jetzt achten!


Durch die Virusausbreitung von Covid-19 ist die Urlaubslust bei vielen Menschen hierzulande gleich Null. Zwar sind weitere Lockerungsmaßnahmen in Sicht, die einen Urlaub trotz der Corona-Pandemie möglich machen sollen, doch bleibt die Reisebuchung in diesem Jahr für viele Urlauber unattraktiv. Zumindest verzichten viele Menschen aus Deutschland in dieser Urlaubssaison eine Reise ins weit entfernte Ausland zu planen. In dieser Saison besinnen sich viele Reisende auf einen Urlaub in der Heimat. In Nordrhein-Westfalen dürfen Hotels und Restaurants wieder öffnen, so dass viele Reisende einen Urlaub in NRW planen.




Dinslaken - Lohberg
Dinslaken - Lohberg ...renaturiertes Gelände der ehem. Zeche Lohberg...


Die Tourismusbranche im Ausland leidet derzeit erheblich unter den Schutzmaßnahmen der Regierungen. Dabei ist zu erwarten, dass es in dieser Urlaubssaison zu einem Umsatzeinbruch von mehr als 50 Prozent in der Tourismusbranche in Europa kommt. Viele Unternehmen müssen ihre Angestellten kündigen, weil Touristen weiter ausbleiben und Reisebuchungen weiterhin unattraktiv bleiben. Die Maßnahmen zur Stoppung der Virusausbreitung zeigen in Deutschland Wirkung, so dass weitere Lockerungen zu erwarten sind. Einem Urlaub in der Heimat steht demnach nichts im Wege. Doch sollte man während der Coronakrise auf ein paar entscheidende Faktoren achten, wenn man einen stressfreien Heimat-Urlaub planen möchte. Aus diesem Grund haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt, der Sie mit einer Reihe von praktischen Tipps und Tricks für einen stressfreien Heimat-Urlaub unterstützt.


Essen - Stadtmitte
Essen - Stadtmitte Berliner Platz - Ehemaliges Press- und Hammerwerk Ost - Teil der Gussstahlfabrik Krupp



Die Tourismusbranche in Deutschland ist stark bedroht

Viele Unternehmen aus der Tourismusbranche haben mit den Auswirkungen der Coronakrise eine große Herausforderung zu bewältigen. So haben eine Vielzahl von Unternehmen große wirtschaftliche Ausfälle zu beklagen, die nicht selten in der Entlassung von Personal münden. So boomt der Stellenmarkt im Internet auf Plattformen wie ruhr24jobs.de und bietet Unternehmen die Chance auf sich aufmerksam zu machen. Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter in den Zwangsurlaub geschickt oder gänzlich entlassen, da die finanziellen Möglichkeiten fehlen das Personal zu bezahlen. So können Urlauber aus Deutschland mit einem Heimat-Urlaub dafür sorgen die heimische Tourismusbranche unter die Arme zu greifen. Dabei können Urlauber als auch Reiseanbieter gleichermaßen profitieren. Denn ein Heimat-Urlaub kostet in dieser Urlaubssaison einen unterdurchschnittlichen Reisepreis, so dass sich der Urlaub in Bundesrepublik für Urlaub auch für den eigenen Geldbeutel lohnen kann.


...ins Ruhrgebiet reisen...

Essen-Katernberg - Zeche Zollverein
Essen-Katernberg - Zeche Zollverein Ensemble von Schacht 1/2/8


Ein echter Reisetipp ist ein Urlaub im Ruhrgebiet. Das Herz von Nordrhein-Westfalen gilt als Deutschlands größtes Ballungsgebiet und hält eine Menge Möglichkeiten für Urlauber bereit. Dabei sind es vor allem die beeindruckenden Naturlandschaften, die Urlauber ins Ruhrgebiet locken. Die Lockerungen der Sicherheitsauflagen während der Corona-Pandemie werden dabei vor allem in NRW nach und nach gelockert, so dass Experten davon ausgehen, dass man im August wieder einen Urlaub unter normalen Umständen erleben kann.


Corona-Panik nicht mit auf Reisen nehmen

Stadt Isselburg - Burg Anholt
Stadt Isselburg - Burg Anholt Südwestseite der Burg Anholt


Um einen möglichst stressfreien Heimat-Urlaub zu erleben, sollte man versuchen die aktuelle Krise rundum Covid-19 in der Reisezeit auszublenden. Viele Urlauber sind skeptisch, ob sich ein Urlaub in diesem Jahr aufgrund der vielen Einschränkungen überhaupt lohnt. Doch gibt es weitere Lockerungsmaßnahmen in Deutschland, die dafür sorgen, dass man sich ein paar Tage Auszeit nehmen kann. Ein Besuch in einem Restaurant oder ein ausgedehnter Spaziergang am Rhein können in diesem Jahr für die gewünschte Erholung sorgen.



- Anzeige-




Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle aktivieren“ erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen